Gratis bloggen bei
myblog.de

eigentlich ist es gut

feeling: bestens

musik: spiegelbild - Unheilig

Wieder sitze ich mit dem Rücken an der Wand,
Gedanken verloren starre ich auf meinen Block,
auf die Worte und Zeilen die ich geschrieben hab,
die meine Gedanken und Gefühle zeigen,
was in mir vorgeht,
wie ich mich fühle,
was meine Seele fühlt,
denn mein Körper fühlt sich taub an,
er fühlt sich schwer und träge an,
die Zeilen sind mit Blut geschrieben,
mit meinem Herzblut.
Meine Augen leer,
ohne jeglichen Ausdruck in ihnen.
Neben mir eine Kerze,
das einzige Licht in der Dunkelheit.
Ich blicke ins Leere,
meine Augen starren an die Wand,
aus dem Fenster,
ohne wirkliches Ziel,
mein Blick fällt wieder auf den Block,
ich lese die ersten Worte auf der Seite,
"An mein Herz",
ich schließe die Augen,
und denke über mein Leben nach,
eigentlich,
ist es doch ganz gut so wie es ist...
5.11.09 13:27


 [eine Seite weiter]